Unsere Kunden sind begeistert!

Referenzprojekte

Matthias Bauer,
Leiter Business Development Banking Österreichische Post AG

„Geschäftsmodellentwicklung und Strategiearbeit – hier sind die Experten von IMI für mich die richtigen Ansprechpartner!“

Erarbeitung konkreter Empfehlungen für ein strategisches Großprojekt im Vertrieb und Gestaltung des Kick-Offs

Auftrag

  • Aufzeigen von Zukunftsszenarien im hybriden Vertrieb: digital, stationär und im Ökosystem
  • Erarbeitung konkreter Empfehlungen für eine Geschäftsmodellentwicklung und ein dazugehöriges Vertriebskonzept in den Feldern:
    • Positionierung
    • Produktportfolio: Aufbau eines für die Zielgruppe attraktiven, vom Wettbewerb differenzierenden und zur Marke passenden Ökosystems.
    • Omnikanalvertrieb
    • Interessentenmanagement und Conversion-Ansätze
    • Customer Relationship Management und daten-getriebener Vertrieb
    • Cross-Selling
    • Systemgeschäft
  • Gestaltung des Kick-Offs zum strategischen Großprojekt

Zeitraum*

2 Wochen

Bereich

Zukunftsmanagement/ Business Development

Umsetzung

  • Verdichtung bestehender Unterlagen
  • Anreicherung um konkrete Empfehlungen für Geschäftsmodell, Marketing und Vertrieb
  • 5 Tage intensive Vorbereitung mit dem Projektteam
  • Gestaltung des Kick-Offs mit 40 Top-Managern und Projektmitarbeitern

Lösung/Ergebnis

  • Motivierendes Zukunftsbild zur Entwicklung des Geschäftsmodells
    • die wichtigsten Megatrends für das Großprojekt
    • Auseinandersetzung mit Zukunftsmärkten, die sich aus den Megatrends ergeben
  • Klare Vermittlung des Vertriebskonzepts, der notwendigen Strategieschritte und des Zusammenwirkens der Teilnehmer
  • Schaffen des inhaltlichen Rahmens für erfolgreiches Change Management
    • Einbettung der Überlegungen in den Kontext der Megatrends und hieraus entstehender Zukunftsmärkte
    • Vermittlung der Kundenperspektive zur Realisierung von Kundennähe durch System und Strategie
    • Klare Herausarbeitung der Erfolgsfaktoren / KPI´s

Kundenstimme

„IMI ist schnell, kompetent und absolut verlässlich.

Unter extremem Zeitdruck, mit vielen Unbekannten hat IMI aus dem vorhandenen Material ein schlüssiges Zielbild und Vorgehensmodell für unser Projekt gezeichnet.

Basis dafür ist IMI´s Wissen um die Megatrends und ein tiefes systemisches Verständnis von Marketing und Geschäftsmodellentwicklung. Großartig!“

Susanne Bongers,
Geschäftsführerin der Ford-Versicherungs-Vermittlung GmbH

„Ich möchte, dass unsere Kunden jeden Tag aufs Neue spüren, welche Spitzenleistungen uns von anderen Versicherungs-vermittlern unterscheiden.“

Markenstärkung – intern und extern

Auftrag

  • Identifikation relevanter und präziser Markenkernwerte
  • Wecken von Verständnis und Begeisterung für die Markenkernwerte bei allen Mitarbeitern
  • Schaffen von Transparenz über notwendige Projekte zur Markenstärkung

Zeitraum*

8 Monate

Bereich

Marke

Umsetzung

  • Gewinnen von Kundeninsights mit der Methode Value Proposition Design
  • Markenkernanalyse und Ableiten einer Markenpositionierung mit dem Markensteuerrad
  • Identifikation eines Markenarchetypen mit dem Archetypenmodell von C. G. Jung
  • Erarbeitung von Impulsen zur zielgerichteten Verhaltensentwicklung
  • Umsetzung von Workshops zum Internal Branding
  • Erstellung eines Brand Books

Lösung/Ergebnis

  • Markensteuerrad: Funktionaler und emotionaler Kundennutzen, Reason Why, Markentonalität und Markenstil
  • 4 zentrale Markenkernwerte
  • Operationalisierung der Markenwerte im Arbeitsalltag durch vereinbarte Verhaltensweisen
  • Ableitung von 15 Projekten zur internen Markenstärkung
  • Visualisierung der Markenkernwerte
  • Aufbau von Markenbotschaftern

Kundenstimme

„Zusammen mit IMI konnten wir die für uns wichtigen Vorstellungen und Eigenschaften unserer Firma als Unternehmenswerte definieren. IMI hat uns bei der Erstellung eines Brand Books unterstützt, um unsere Markenphilosophie nach innen und außen tragen zu können.

Wir haben jetzt für uns ein Zielbild, nach dem wir leben und handeln wollen, um unsere Marke weiter zu stärken.“

Juliane Mann,
Vorstand Marketing und Vertrieb Project Immobilien Wohnen AG

„Wir wollen die Megatrends nutzen, kreativ werden und neue Ideen für USPs entwickeln.“

Megatrend Workday

Auftrag

  • Einen Tag des Jahresauftakts der Project Immobilien Wohnen AG gestalten
  • Perspektivenwechsel für die Führungsmannschaft ermöglichen
  • Zwei konkrete Ideen für USPs entwickeln, die im Jahresverlauf umgesetzt werden können

Zeitraum*

1 Workshoptag

Bereich

Zukunftsmanagement

Umsetzung

Durchführung eines Megatrend Workdays mit den Bausteinen:

  • Knowledge
    • Grundsätze des Zukunftsmanagements
    • Überblick über aktuelle Megatrends und deren Vernetzung
    • Transformation
    • Deep Diving in die wichtigsten Megatrends für das eigene Unternehmen
    • Auseinandersetzung mit Zukunftsmärkten, die sich aus den Megatrends ergeben
  • Innovation
    • Entwicklung von Geschäftsmodell-Innovationen und Produkt- / Serviceideen in einem Trendcafé
    • Cross-Innovation zur Nutzung von Innovationspotentialen aus anderen Branchen

Lösung/Ergebnis

  • Mehr als 70 Ideen für Geschäftsmodellinnovationen (u.a. für Produkte, Services, den Vertrieb)
  • 22 konkret vereinbarte Handlungsfelder und Aktivitäten
  • Enorm viel freigesetzte Energie und Kreativität 😊

Kundenstimme

„Der Megatrend Workday hat unsere Erwartungen übertroffen. Es ging darum, im Rahmen einer Jahresauftaktveranstaltung neue, kreative Ideen zur Umsatzsteigerung zu erarbeiten. Die Ergebnisse waren auf den Punkt, sehr konkret und praxistauglich. Der gesamte Workshop war ein wirklich inspirierender Perspektivwechsel. Die Arbeitsweise von IMI hat mich begeistert. Ich habe in Workshops selten eine so zielgerichtete, konkrete, anspruchsvolle und ergebnisorientierte Arbeitsweise erlebt.“

Stefan Schineller,
Personalleiter, Sparda-Bank Nürnberg eG

„Eine starke Unternehmenskultur ist entscheidend für unseren Erfolg. Durch die professionelle Aufbereitung und Interpretation der Kultify-Ergebnisse durch IMI sparen die Fachbereiche Zeit und Ressourcen, bekommen Expertenempfehlungen für die Umsetzung und stellen die zielgerichtete Bearbeitung der richtigen Veränderungserfordernisse in Richtung Zielkultur sicher.“

Kulturentwicklung

Auftrag

Pilotprojekt in der Abteilung Marketing

  • Messen der IST-Unternehmenskultur in der einzelnen Abteilung
  • Transparenz über Entwicklungspotentiale aus Sicht der Mitarbeiter
  • Interpretation der Ergebnisse
  • Ableiten konkreter Handlungsmaßnahmen für Führungskraft und Team

Zeitraum*

2 Wochen

Bereich

Kultur

Umsetzung

  • Messen der Unternehmenskultur mit der App „Kultify“
  • Analyse und Interpretation der Ergebnisse durch IMI
  • Zusammenführung der Ergebnisse mit dem bestehenden Kulturprojekt in der Sparda-Bank Nürnberg eG

Lösung/Ergebnis

  • Individuelle Sicht auf die Unternehmenskultur in der einzelnen Abteilung
  • Identifikation von 16 konkreten Handlungsansätzen zur Weiterentwicklung der Unternehmenskultur in sechs Kulturfeldern

Kundenstimme

„Die Analyse der Unternehmenskultur mit der Kultify-App und die Auswertung durch die Institut für Marketing-Innovationen GmbH – zusammen ergibt das ein Röntgenbild vom Unternehmen. Es ist richtig stark, zu sehen, wie die einzelne Abteilung sich mit unserer Ziel-Unternehmenskultur identifiziert und wo sie auf dem Weg der Umsetzung steht. Da können wir jetzt individuell ansetzen.“

Helmut Lind,
Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank München eG

„Ich möchte meine Bank mit einer klaren und inspirierenden Strategie in die Zukunft führen.“

Strategie 2023

Auftrag

Erarbeitung der Unternehmensstrategie mit dem Zeithorizont bis zum Jahr 2023

Zeitraum*

9 Monate

Bereich

Strategie

Umsetzung

  • Bestimmung der strategischen Ausgangslage und Würdigung nach den Erfolgsgrößen von Malik
  • Arbeiten mit den 12 Megatrends und der Business Model Canvas
  • Erstellung von PEST- und SWOT-Analysen
  • Formulierung von Zukunftsszenarien
  • Ableitung eines Zielbilds für das Jahr 2030
  • Identifikation von strategischem Handlungsbedarf und Formulierung konkreter Maßnahmen bis zum Jahr 2023

Lösung/Ergebnis

  • Konkretisierung der zukunftsfähigen Positionierung der Bank
  • Erarbeitung eines kompakten Zielsystems mit drei zentralen strategischen Stoßrichtungen
  • Erarbeitung von sechs Strategischen Initiativen zur Umsetzung des Zielsystems
  • Ableitung einer Projekte-Roadmap inkl. Meilensteinen und Verantwortlichkeiten

Kundenstimme

„Mit IMI haben wir eine Begleitung für unseren Strategieprozess gefunden, die branchenübergreifendes Wissen mitbringt, ein tiefes Wissen in der Bankenbranche hat und eine hohe Offenheit „out-of-the-box“ zu denken lebt, d.h. über den klassischen vertrauten Rahmen von Banking hinaus sieht und sich selbst persönlich mit dem Thema Transformation beschäftigt.

Besonderes PLUS an der Zusammenarbeit mit IMI sind die professionelle Methodenkompetenz sowie die verbindliche und zeitnahe Vor- und Nachbereitung der Strategie-Workshops mit einer außergewöhnlichen Fokussierung auf das Wesentliche. Zudem führt IMI schwierige Diskussionsprozesse mit hoher Empathie in ein lösungsorientiertes Ergebnis. Das ist eine herausragende Fähigkeit von IMI.

Das erarbeitete Ergebnis ist so praxisnah und konzeptionell vorgearbeitet, dass es sich einfach und reibungslos in unsere Projektarbeit zur zeitnahen Umsetzung überführen lässt. Die Kombination der beschriebenen Kompetenzen führten uns zu einem gemeinsam erarbeiteten Ergebnis, das von mir das Prädikat „besonders wertvoll“ erhält!“

Frank Egersdörfer,
CEO COSMINO AG

„Der Wettbewerb im Industrie-4.0-Markt gewinnt an Dynamik. Hier ist Umdenken im B2B-Vertrieb gefordert.“

Workshops zur Stärkung des Vertriebs

Auftrag

  • Erkennen konkreter Optimierungspotentiale in Marketing und Vertrieb
  • Einblick gewinnen in und Aufgreifen von aktuellen Trends im B2B-Marketing
  • Erhöhung der Effektivität und Effizienz der Neukundengewinnung

Zeitraum*

1 Monat

Bereich

Zukunftsmanagement und Strategie für Marketing und Vertrieb im Industrie-4.0-Umfeld

Umsetzung

  • 2 Workshoptage zzgl. Vor- und Nachbereitung.

Lösung/Ergebnis

  • Darstellung des Status Quo zu Marketing und Vertrieb in der Business Model Canvas
  • Relevanz- und Potential-Einschätzung der aktuellen Vertriebsaktivitäten
  • Präsentation und Diskussion von B2B-Marketing-Trends in allen Feldern der Business Model Canvas
  • Ableitung einer SWOT-Analyse für Marketing und Vertrieb
  • Präsentation und Diskussion eines strategischen Zielbilds mit 3 strategischen Handlungsfeldern und 18 operativen Handlungsempfehlungen
  • Erarbeitung einer Roadmap für die Umsetzung inkl. Terminen und Verantwortlichkeiten

Kundenstimme

„B2B-Vertrieb ist komplex. Durch eine gute Verknüpfung von Know-how in Zukunftsmanagement, Strategie und Marketing/ Vertrieb hat es IMI geschafft, uns eine Vision vor Augen zu führen, wie wir unseren Vertrieb zukunftsfähig aufstellen können. Bei uns bewegt sich etwas – wir können in Zukunft mehr agieren, denn reagieren.“

Jens Wahren,
Vorstand MedienPrintPartner eG

„In unserem Jahrestreffen der MedienPrintPartner eG wollten wir einen gelungenen Startschuss für die zukunftsfähige Weiterentwicklung unserer Genossenschaft setzen.“

Vortrag: Zukunftsmanagement & Megatrends – Chancen für die Druckbranche

Auftrag

  • Aus einer Position der Stärke heraus setzt sich die MedienPrintPartner eG fünf Jahre nach ihrer Gründung zum Ziel, gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen an der strukturierten Weiterentwicklung der Genossenschaft zu arbeiten.
  • Auch in Zukunft soll mit der MPP eG ein Leistungsangebot verbunden werden, das zukunfts- und zugleich mitgliederorientiert ist.
  • Den ersten Startschuss der Zukunftsarbeit soll der IMI-Vortrag „Zukunftsmanagement & Megatrends – Chancen für die Druckbranche“ leisten.

Zeitraum*

½ Workshoptag

Bereich

Vorträge

Umsetzung

  • 1,5-stündiger Impulsvortrag zum Zukunftsmanagement & den zwölf Megatrends.
  • Workshop-Einheit zum Megatrend „Digitalisierung & Vernetzung“ im Rahmen der Trendcafé-Methode.

Lösung/Ergebnis

  • Bildhafte und komprimierte Vorstellung der zwölf Megatrends.
  • Inhaltlich aufbereitete Ergebnisse aus der Workshop-Einheit – insbesondere zu Chancen, Maßnahmen und Handlungsfeldern der Zukunft.

Kundenstimme

„Mit größtem Interesse haben wir den Zukunftsvortrag von IMI verfolgt. Mit dem Wissen um die zwölf Megatrends verstehen wir nun besser, wie sich unsere Welt in den kommenden Jahren verändern wird und wir haben erkannt, was wir bereits heute von der Zukunft sehen können. Wir konnten erkennen, welche Megatrends die wesentlichen Treiber für die Branchentrends der Druck- und Medienbranche sind.

Besonders beeindruckt hat uns das IMI-Team durch die Kombination von wissenschaftlichem Know-how, Methodenkompetenz und einem außergewöhnlich hohen Maß an Empathie. In der anschließenden Workshopeinheit konnten wir in kürzester Zeit bedeutende Handlungsfelder und Zukunftschancen für unsere Genossenschaft identifizieren. Ich freue mich riesig auf die weitere Zusammenarbeit!“

Werner Spec,
Oberbürgermeister Stadt Ludwigsburg

„Herzlichen Dank, für mich war es einmal mehr sehr wichtig, Sie mit Ihrer Expertise dabei zu haben. Ich finde Ihren Vorschlag sehr gut!“

Weiterentwicklung einer lebendigen Stadtgemeinschaft 2030

Auftrag

  • Transparenz über das Gesamtprojekt „Weiterentwicklung einer lebendigen Stadtgemeinschaft 2030“.
  • Verbindung „Living Lab“, „Stadtentwicklungskonzept“ und Marke 'Stadt Ludwigsburg'.
  • Adäquate Beteiligung aller relevanten Stakeholder.
  • Schnelligkeit in der Umsetzung.

Zeitraum*

2 Monate

Bereich

Vision und Strategie

Umsetzung

  • 2 Termine.
  • Interviews mit Vertretern der Wirtschaft.

Lösung/Ergebnis

  • Erstellung eines Vorgehenskonzepts.
Peter Noppinger,
Vorstandsvorsitzender, Sparda-Bank Augsburg

„Wir wollten unsere Strategie neu aufsetzen und als neues Vorstandsteam schnell zusammenwachsen!“

Strategie 2030

Auftrag

  • Erarbeitung eines attraktiven und ambitionierten Zielbildes für das Geschäftsmodell der Sparda-Bank Augsburg im Jahr 2030

Zeitraum*

4 Monate

Bereich

Vision und Strategie

Umsetzung

  • 4 Workshoptage zzgl. Vor-, Nach- und Aufbereitung.
  • Tag 1: Klärung der konkreten Erwartungen an den Strategieprozess, Bestimmung der strategischen Ausgangslage (Ist-Canvas).
  • Tage 2+3: Erarbeitung der wahrscheinlichen Zukunft unter systematischer Integration von bestehenden Erkenntnissen innerhalb der Sparda-Banken-Gruppe und Identifikation von Zukunftschancen.
  • Tag 4: Ableitung des Zielbilds für das Jahr 2030 und Abschluss Kernprojekt.
  • In Folge: Moderation interner Strategietage zur Integration weiterer Führungsebenen und des Aufsichtsrats.
  • In Folge: Integration aller Mitarbeiter durch Jahresauftaktveranstaltungen.

Lösung/Ergebnis

  • Ziel-Canvas für das Jahr 2030.
  • Inhaltlich ausgearbeitete strategische Einzelziele für die Erreichung des Zielbilds 2030 und Identifikation des jeweiligen Handlungsbedarfs.
  • Spezielle Identifikation und Detaillierung besonders kurzfristig umsetzbarer strategischer Einzelziele.

Kundenstimme

„Die Herausforderungen für den Bankenmarkt werden immer größer. Die Niedrigzinsphase und hohe regulatorische Anforderungen fordern eine klare strategische Ausrichtung. Im Rahmen des Strategieprozesses von IMI haben wir auf Basis unserer Ausgangslage die vielfältigen Zukunftstrends analysiert und somit ein strategisches Zielbild erarbeitet. Das Bindeglied zwischen der Ausgangslage und dem Zielbild sind eine Vielzahl abgeleiteter Maßnahmen, die wir nun strukturiert und priorisiert angehen. Mit dem Strategieprozess haben wir uns nicht nur strategisch für die Zukunft gerüstet, sondern auch einen interessanten Einblick in zukunftsfähige Strategiearbeit bekommen.“

Susanne Bongers,
Geschäftsführerin, FVV

„Ich möchte, dass mein Team bei einem Leitungswechsel in den nächsten 10 Jahren unser Geschäftsmodell bis in die Tiefe versteht“

Strategie 2030

Auftrag

  • Zukunftsorientierte Geschäftsmodellentwicklung für das Jahr 2030 mit Workshops zum Zukunftsmanagement.

Zeitraum*

6 Monate

Bereich

Vision und Strategie

Umsetzung

  • 4,5 Workshoptage zzgl. Vor-, Nach- und Aufbereitung.
  • Tag 1: Bestimmung der strategischen Ausgangslage (Ist-Canvas).
  • Tag 2: Diskussion der Ist-Canvas und Erstellung der Ideen-Canvas.
  • Tage 3+4: Erarbeitung der wahrscheinlichen Zukunft und Identifikation von Chancen.
  • Tag 5: Finalisierung des Zielbilds und Vorbereitung auf Überraschungen.

Lösung/Ergebnis

  • Ziel-Canvas für das Jahr 2030.
  • Inhaltlich ausgearbeitete Strategische Einzelziele für die Erreichung des Zielbilds 2030.
  • Überraschungs-Szenarien mit Präventiv- und Akutstrategien.
  • Strategische Roadmap.

Kundenstimme

„Es war erstaunlich, wie schnell es uns mit Hilfe des IMI-Teams gelungen ist, eine komprimierte Darstellung der Zusammenhänge in unserem Unternehmen darzustellen. Über die im Team erarbeiteten Zukunftschancen entwickelten wir in einer kleineren Runde konkrete Ziele mit einer Vision für die Zukunft. Nach nur 4 Tagen konnten wir über die strukturierte Vorgehensweise von IMI Strategien zur Umsetzung in Projekten festlegen.

Unser Fazit: ergebnisorientierte Beratung durch ein Team, das sich durch eine enorm schnelle Auffassungsgabe, eine strukturierte Herangehensweise und ein breit gefächertes Wissen auszeichnet.“

Martin Hettich,
Vorstandsvorsitzender, Sparda-Bank Baden-Württemberg

„In Zukunft möchten wir unsere Markenwerte für den Kunden noch besser und noch konsequenter erlebbar machen.“

Interne Stärkung der Markenwerte in der gesamten Bank

Auftrag

  • Entwicklung und Umsetzung einer Vorgehensweise, die alle Führungskräfte und Mitarbeiter zum Thema Marke begeistert, ihnen das Wissen über die eigenen Markenkernwerte vermittelt, die notwendigen Projekte auf Unternehmensebene identifiziert und das persönliche Verhalten jedes Einzelnen an den Markenwerten ausrichtet.

Zeitraum*

8 Wochen

Bereich

Marke und Kultur

Umsetzung

  • 1 Workshoptag mit Gesamt-Vorstand und 30 Führungskräften.
  • 70 Markenworkshops á 3 h; durchgeführt von der jeweiligen Führungskraft mit ihren direkten Mitarbeitern – innerhalb von 4 Wochen in einem kaskadierenden Format.
  • Für die Markenworkshops wurden eine Präsentation, ein Moderationsleitfaden sowie ein vorgedruckter Flipchart-Block erstellt. Begleitend wurde ein Moderationstraining angeboten.

Lösung/Ergebnis

  • 7 definierte Projekte zur Stärkung der Markenwerte.
  • 237 Umsetzungsideen von Mitarbeitern, die 13 Kernaussagen zugeordnet wurden.
  • Konkrete Vereinbarungen, wie die Markenwerte im Team vor Ort gelebt werden.

Kundenstimme

„IMI hat uns hervorragend bei der internen Stärkung unserer Markenwerte unterstützt. Innerhalb kürzester Zeit konnten alle unsere Führungskräfte einen Markenworkshop mit ihren direkten Mitarbeitern durchführen. Dabei wurden in den Teams über 250 Vereinbarungen getroffen, wie sie die Markenwerte in ihrem persönlichen Verhalten vor Ort leben möchten. Im Rahmen der Workshops wurden 237 Anregungen und Ideen zur allgemeinen Umsetzung in der Bank formuliert. Das zeigt einmal mehr, welch großes Potenzial in unserem Haus steckt. Die Ideen für die Umsetzung durch die Bank wurden in Arbeitspaketen zusammengefasst und in sieben definierte Projekte überführt.

Wir sind begeistert, wie schnell wir anhand des strukturierten Prozesses von IMI alle unsere Mitarbeiter vom Thema Marke begeistern konnten. IMI ist im gesamten Prozess individuell auf unser Haus eingegangen und konnte mit hoher fachlicher Kompetenz auf Vorhandenem aufbauen und an bestehende Modelle anknüpfen. IMI hat uns in der internen Implementierung der Markenwerte sowohl fachlich als auch durch eine perfekte Vorbereitung und Organisation der einzelnen Workshop-Tage optimal unterstützt. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ablauf und den Ergebnissen der Workshop-Tage.“

Michael Wehner,
Geschäftsführer Seniorenheim am Saaleufer

„Wir wollten unseren Führungskräften vermitteln, die Probleme anderer Menschen nicht aus ihrer Sicht zu sehen, sondern die Position des anderen zu verstehen, um ihn zu unterstützen.“

Führungskräfteworkshop „Kommunikation im Team stärken: Vielfalt als Bereicherung erfahren“

Auftrag

  • Durchführung eines 1-Tagesworkshops für Führungskräfte zum Thema „Vielfalt als Bereicherung erfahren“

Zeitraum*

1 Workshoptag

Bereich

Authentizität, Persönlichkeit und Werte

Umsetzung

  • 1 Workshoptag zzgl. Vor- und Nachbereitung.
  • Standortbestimmung – Positiv und negativ belegte Projektionen und der Reaktionskreis "wahrnehmen, vermuten, bewerten, reagieren".
  • Die vier Kommunikationsprofile und Stressecken nach Virginia Satir.
  • Gegenseitiger Feedbackmarkt zu den Kommunikationsprofilen.
  • Den Workshoptag mit einem Brief an sich selbst abschließen.

Lösung/Ergebnis

  • Kennenlernen der eigenen Wahrnehmungs- und Bewertungsfilter.
  • Tiefes Verständnis zu den eigenen Kommunikations- und Stressmustern.
  • Stressmuster anderer verstehen und ihnen angemessen begegnen.

Kundenstimme

„Unser IMI-Führungskräfte-Workshop war ein voller Erfolg! Das IMI-Team hat eine sehr offene und gute Arbeitsatmosphäre geschaffen, sodass sich jeder gut persönlich auf den Workshop einlassen konnte. Wir kommunizieren jeden Tag – privat und beruflich – mit unterschiedlichsten Menschen und sind nicht selten überrascht, wenn diese anderes reagieren, als erwartet.

Der Tag war für uns eine spannende Reise, um die eigenen Werte, Fähigkeiten und Stressmuster zu entdecken und das Verhalten anderer, anhand der leicht verständlichen Kommunikationsprofile, besser einordnen zu können und angemessener zu reagieren. Besonders wertvoll waren für uns die gegenseitigen Feedbackrunden. In schwierigen Gesprächen können wir jetzt leichter wahrnehmen, welchem Muster andere Menschen folgen und wie man ihnen in dieser Situation begegnen kann.

Wir sind sehr zufrieden mit dem Workshoptag und können das Gelernte leicht in unserer täglichen Praxis anwenden.“

Stefan Schindler,
Vorstandsvorsitzender, Sparda-Bank Nürnberg

„Aus der Fülle der sich uns bietenden Chancen wollten wir ein gemeinsames Zielbild entwickeln.“

Strategie 2030

Auftrag

  • Erarbeitung einer Gesamtstrategie mit dem Zeithorizont 2030, die bei der Erarbeitung von Teilstrategien Orientierung gibt

Zeitraum*

5 Monate

Bereich

Vision und Strategie

Umsetzung

  • 9 Workshoptage zzgl. Vor-, Nach- und Aufbereitung.
  • Tag 1: Klärung der konkreten Erwartungen an den Strategieprozess, Erstellung der Ideen-Canvas.
  • Tage 2+3: Bestimmung der strategischen Ausgangslage (Ist-Canvas) unter Berücksichtigung der Erfolgsgrößen nach Malik und Erarbeitung von Zukunftschancen unter systematischer Integration von bestehenden Erkenntnissen innerhalb der Sparda-Banken-Gruppe.
  • Tage 4-6: Erstellung des Zielbilds (Ziel-Canvas), Konkretisierung der strategischen Einzelziele der Ziel-Canvas.
  • Tag 7: Strategietag mit allen Prokuristen.
  • Tage 8+9: Ableitung von strategischen Initiativen und konkrete Umsetzungsplanung.
  • In Folge: Moderation interner Strategietage zur Integration weiterer Führungsebenen.

Lösung/Ergebnis

  • Ziel-Canvas der Gesamtbank für das Jahr 2030.
  • Die Zukunft des Geschäftsmodells verarbeitet in einer Story.
  • 3 Canvasen für die Schwerpunkte des zukünftigen Geschäftsmodells.
  • Spezielle Identifikation und Detaillierung besonders kurzfristig umsetzbarer strategischer Einzelziele.
  • Ableitung von 8 strategischen Initiativen.
Katharina Schultheiß,
Prokuristin Finanzen und Controlling, Schultheiss Wohnbau AG

„Ich wollte mein Geschäft verstehen und zukunftssicher entwickeln.“

Strategie 2030

Auftrag

  • Führungskräfteveranstaltungen zum Zukunftsmanagement.
  • Mit Führungskräften gemeinsam ein realistisches Zukunftsbild erarbeiten, an dem das Handeln des Unternehmens in den kommenden Jahren orientiert werden kann.

Zeitraum*

5 Monate

Bereich

Vision und Strategie

Umsetzung

  • 4 Workshoptage zzgl. Vor-, Nach- und Aufbereitung.
  • Tag 1: Bestimmung der strategischen Ausgangslage (Ist-Canvas).
  • Tag 2: Kommunikation des Vorhabens zum Zukunftsmanagement an die Führungskräfte.
  • Tag 3: Strategietag mit Führungskräften zur Erarbeitung der Chancen- und Ziel-Canvas.
  • Tag 4: Ergebnispräsentation der aufbereiteten Unterlagen im Rahmen einer Führungskräfte-Veranstaltung.

Lösung/Ergebnis

  • Ziel-Canvas für das Jahr 2030.
  • Überraschungs-Szenarien mit Präventiv- und Akutstrategien.
  • Ableitung von 12 Themenbereichen mit sofortigem Bearbeitungsstart.
Petra Müller,
Vorstandsmitglied, Sparda-Bank München

„Wir wollen gemeinsam zum Thema „Digitale Sparda-Bank München“ Transparenz schaffen und alles vorhandene Wissen, Ideen und Inspirationen in unsere Strategie integrieren.“

Digitale Strategie 2020

Auftrag

  • Digitale Strategie und Roadmap in nur drei Workshoptagen.
  • Alle Inhalte aus bestehenden Projekten zur Digitalisierung integrieren.
  • Wissen und Ideen aller Know-how-Träger im Haus integrieren.

Zeitraum*

4 Monate

Bereich

Vision und Strategie

Umsetzung

  • 3 Workshoptage zzgl. Vor-, Nach- und Aufbereitung.
  • Tag 1: Bestimmung der strategischen Ausgangslage zur Digitalisierung mit Zusammenführung, Konkretisierung und Weiterentwicklung des Status Quo zur Digitalen Strategie 2020.
  • Tag 2: Bestimmung des strategischen Handlungsbedarfs und Erarbeitung von konkreten Maßnahmen.
  • Tag 3: Finalisierung der digitalen Roadmap zur Digitalen Strategie 2020 sowie Konkretisierung der weiteren Projektarbeit und der organisatorischen Verankerung im Unternehmen.

Lösung/Ergebnis

  • Digitaler Chancen-Raum der Sparda-Bank München.
  • 9 ausgearbeitete Chancen-Cluster mit klaren Zielen, Erläuterungen, Verantwortlichkeiten und nächsten Schritten.
  • Digitale Roadmap mit den erforderlichen Schritten bis zum Jahr 2018.

Kundenstimme

„Gigantisch! Die IMI-Workshoptage sind echte Energiespender!“

Peter Lachenmayr,
Vorstand Sparda-Bank Augsburg

"Nach einer strategischen Neuausrichtung haben wir uns bewusst auch dem Thema der Unternehmenskultur gewidmet. Nachdem die Unternehmenskultur eine hohe Bedeutung für den unternehmerischen Erfolg hat, wollten wir eine Kultur schaffen, unter der die zukünftigen Herausforderungen optimal gemeistert werden können. Bei der Beschreibung der Zielkultur war uns die Einbindung der Führungskräfte, der Mitarbeiter wie auch des Betriebsrates besonders wichtig."

Unternehmensleitbild zur Strategie 2030

Auftrag

  • Klärung der Frage: „Welches Unternehmen wollen wir zukünftig leiten?“

Zeitraum*

2 Monate

Bereich

Kultur

Umsetzung

  • 3 Workshoptage.
  • Tag 1: Bestimmung der Ist-Kultur sowie Ermittlung und Beschreibung der Zielkultur durch Vorstände und Bereichsleiter.
  • Tag 2: Bestimmung der Ist-Kultur sowie Ermittlung und Beschreibung der Zielkultur durch Mitarbeiter-Team aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen.
  • Tag 3: Ausformulierung des Unternehmensleitbildes in einem gemischten Teilnehmerkreis der ersten beiden Workshoptage.

Lösung/Ergebnis

  • Beschreibung der zentralen Unternehmenswerte.
  • Leitlinien für Führungskräfte.
  • Leitlinien für Mitarbeiter.

Kundenstimme

„Ich bin vom Ergebnis richtig überzeugt. Mit aussagekräftigen Slogans, klaren Kernaussagen und griffigen Beispielen haben wir die zukünftige Unternehmenskultur der Sparda-Bank Augsburg prägnant beschrieben.“

*Hinweis: Die Zeiträume der Projekte richten sich meist nach der Verfügbarkeit von Terminen beim Kunden.